Skip to main content

Rose Müller - Datenschutzbeauftragte

(c) Sportkreis Ludwigsburg | Foto: privat

Maßstäbe für einen Datenschutz auf hohem Niveau hat auf europäischer Ebene in jüngster Zeit der Europäische Gerichtshof gesetzt, wie schon die Entscheidung zur Vorratsdatenspeicherung gezeigt hat. Mit seiner bemerkenswerten Entscheidung zu Internet-Suchmaschinen stärkt der Gerichtshof das Recht der Bürgerinnen und Bürger. Ob bei der EU-Datenschutzreform Rat, Parlament und Kommission die Chance ergreifen, das Recht auf informationelle Selbstbestimmung substanziell weiterzuentwickeln, werden die Beratungen in Brüssel noch zeigen müssen.

Das Thema Datenschutz hat unlängst auch den Sport und somit auch den Sportkreis Ludwigsburg erreicht. Aus diesem Grund haben sich das Präsidium und der Vorstand des Sportkreises dazu entschieden, Frau Rose Müller als Datenschutzbeauftragte des Sportkreises Ludwigsburg mit Wirkung zum 25.05.2018 zu berufen.

Vereine und Verbände verfügen über immer mehr Daten ihrer Mitglieder. Sie stehen dabei zwangsläufig vor der Herausforderung, umfassende und detaillierte gesetzliche Vorschriften zum Datenschutz einhalten zu müssen. Datenerhebungen über Sportlerinnen und Sportler finden in den unterschiedlichsten Bereichen statt und gewinnen mit der Zunahme von medizinischen Untersuchungen an Sensibilität. Verbände und Vereine bearbeiten immer mehr Daten über ihre Mitglieder oder teilnehmende Sportlerinnen und Sportlern. Diese Daten werden vielfach publiziert und stehen beispielsweise im Internet einer unbeschränkten Personenzahl und auf unbestimmte Zeit zur Verfügung.

„Um all diesen Anforderungen rund um den Datenschutz umfassend gerecht zu werden, haben wir mit Frau Rose Müller eine Experten auf diesem Gebiet in unserm Sportkreis gewinnen können und sind für die zukünftigen Aufgaben in Sachen Datenschutz bestens aufgestellt“, so Sportkreispräsident Matthias Müller.